Schlafforschung und Schlaflabor

2040-

Das Zentrum für Schlafmedizin wurde 1991 aufgebaut und bereits 1993 durch die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin aufgrund der bestehenden Qualitätskriterien akkreditiert. Das Zentrum hat erfolgreich an den jeweils anstehenden Qualitätskontrollen durch die Fachgesellschaft teilgenommen.

Die Diagnostik und Therapie erfolgt nach den Empfehlungen nationaler und internationaler Fachgesellschaften auch im interdisziplinären Verbund mit erfahrenen Spezialisten anderer Disziplinen.

Das diagnostische Spektrum umfasst:

  • Schlaf- und Atmungsstörungen
  • Diagnostische Abklärung, Feststellung der Ursache und Schweregrades, Therapieplanung und Durchführung
  • Schnarchen bei Erwachsenen und Jugendlichen
  • Polysomonographische Abklärung und interdisziplinäre Therapieplanung und – Durchführung
  • Obstruktive Schlafapnoe von Erwachsenen und Jugendlichen
  • Komplexe Atemregulationsstörung bei Erwachsenen
  • Polysomnographische Abklärung, Feststellung der Ursachen, Überprüfung der Atemregulation, interdisziplinäre Therapieplanung und – Einleitung, Langzeitbetreuung
  • Zentrale Schlafapnoe
  • Polysomnographische Abklärung, Feststellung der Ursachen, Einleitung der Therapie im interdisziplinären Verbund
  • Atemregulationsstörungen bei kardiovaskulären Erkrankungen wie Herzinfarkt, koronarer Herzkrankheit, arterieller Hypertonie, z. B. Cheyne-Stokes´-Atmung oder bei Schlaganfall
  • Polysomnographische Abklärung, Diagnostik der Atmungsstörung im Schlaf, Optimierung der Therapie, Einleitung einer Sauerstoff-Langzeittherapie oder spezieller Beatmungsverfahren.
  • Narkolepsie
  • Polysomnographische Abklärung, Vigilanztestungen mit Daueraufmerksam-keitstest, multiplen Schlaflatenztests etc..
  • Interdisziplinäre Therapieeinleitung und Verlaufskontrolle
  • Periodische Beinbewegungen und Restless-Legs-Syndrom
  • Polysomnographische Abklärung, interdisziplinäre Therapieeinleitung und Verlaufskontrolle
  • Schlaf- und Atemregulationsstörungen bei neuromuskulären Erkrankungen im Erwachsenen- und Jugendalter, z. B. amyotrophe Lateralsklerose
  • Schlaf- und Atmungsstörungen bei Skoliose und anderen Thoraxdeformitäten
  • Sauerstoff-Langzeittherapie, Inhalationstherapien, Einleitung und Verlaufskontrollen von Heimbeatmungen, kardio-pulmonale Funktionsdiagnostik Zwerchfelllähmungen
  • Abklärung der Ursache, Therapieplanung und –einleitung
  • Säurereflux im Schlaf
  • Polysomnographische Abklärung, Endoskopie der oberen Atemwege im Schlaf, Langzeit-pH-Metrie-Messung, ggf. endoskopische Spiegelung des Magen-Darm-Traktes